Plus Size und body positivity

Plus Size ist ein unübersehbarer Trend. Doch so erfreulich es ist, dass heute auf großen Modemessen, auf Plakaten und in Modekatalogen Frauen und Männer mit durchschnittlichen Körpermaßen gezeigt und repräsentiert werden, so wenig ist es ein Zeichen von wirklicher Körpervielfalt oder Akzeptanz dicker Körper.

Zum einen handelt es sich bei den Plus Size Models ganz überwiegend nicht um dicke Frauen oder Männer, sondern um „normale“, also durchschnittlich gebaute Frauen und Männer, die uns nur deshalb dick vorkommen, weil wir optisch jahrzehntelang auf extrem dünne Models konditioniert wurden. Zum anderen ist die meiste Plus Size Mode darauf ausgelegt, Menschen nicht dick aussehen zu lassen. Im Vordergrund steht nach wie vor die Sanduhrfigur, Bauchfett bleibt verpönt und soll unsichtbar gemacht werden. Auch wenn Plus Size gegenüber der Alternative, nichtschlanke Körper komplett zu verstecken sicher das kleinere Übel ist, eine Revolution für wahre Körpervielfalt in Mode und Gesellschaft sieht anders aus.